Bitte hier klicken um die Karte zu aktivieren.

Hobby finden-die besten Tipps und Ratschläge für dein Hobby!

Hobby finden – und das nachhaltig

Im Vergleich zu unseren Vorfahren, die recht hart und vor allem lange schuften mussten, haben wir das Privileg, über zunehmend freie Zeit zu verfügen. Das ist einerseits natürlich super, anderenseits will mehr Zeit aber auch mit mehr Inhalt ausgefüllt werden. Ist dazu jeder von uns auf Anhieb in der Lage? Oder brauchen manche von uns Hilfe bei der Hobbysuche, etwas Anleitung? Man mag ja nicht so recht wissen, worin und womit man ein ausfüllendes Hobby finden könnte. Wir ersparen dir die Rätselei und vielleicht auch gleich die Entscheidung für das falsche Hobby, indem wir dir hier etwas Anregung und Zielhilfe bieten. Das falsche Hobby gewählt zu haben, warum auch immer, kostet ja immer Geld. Das du dir hättest sparen können, wenn du von Anfang an zielstrebig und mit einer gut begründeten Auswahl an die Sache heran gegangen wärst.

Wozu ist ein Hobby überhaupt gut?

Die Idee, dass Hobbies nutzlos vertane Zeit bedeuten, kannst du dir gleich abschminken. Ein gutes Hobby macht immer Sinn und wirft einen Nutzen ab. Es geht beim Hobby finden nicht darum, etwas zum Zeit Totschlagen zu erhalten. Da kannst du auch beim passiven Fernsehen als Dauerbeschäftigung bleiben. Halt – nein! Die Hobbysuche muss weder schweißtreibend sein, noch ihr Resultat! Es gibt auch hübsch gemütliche Hobbies, die dir nicht durch Aktionismus auf die Nerven gehen, sondern dich eine durchaus ruhige Kugel schieben lassen. Für jeden Topf lässt sich den passenden Deckel finden; ob darunter tüchtig gebrodelt wird oder nur gemächlich Rumfrüchte angesetzt werden, liegt bei dir allein. Die Hauptsache ist, dass das Resultat deiner Freizeit euch schmeckt; dir und deinen Begleitern. Vielleicht erzeugt dein Hobby sogar Dinge, die für andere wertvoll sein werden. Du hast Spaß, du bleibst gesund, du bildest dich weiter, du entwickelst deine Talente weiter, du gewinnst Freunde, du tust Gutes… ist die Liste komplett? Nein, wir ahnen aber schon: es ist für jeden was dabei.

Hobbies…

  • … trainieren deinen Körper
  • … trainieren deinen Kopf
  • … nehmen dir den Stress
  • … lassen dich sozialer werden
  • … geben dir Gelegenheit andere zu bereichern
  • … können dich zum Experten machen

Wo mit der Hobbysuche beginnen?

Hobbies, die einem gegen die Natur gehen, sind sinnlos und am Ende auch nichts anderes als Pflichterfüllung. Da kann man auch gleich beim Job bleiben. Also höre nicht darauf, was andere dir als Hobby aufdrücken, sondern lausche in dich hinein, was du selbst machen willst. Der Schlüssel ist der Spaßfaktor. Du wirst dich erinnern, was dir früher schon am meisten Spaß gemacht hat. Was wirklich interessant war. Wofür du gern deine Zeit geopfert hast. Erinnere dich, womit du am liebsten in der Kindheit gespielt hast. Finde Analogien in den Hobbies dazu. Im Grunde musst du nur in diese Richtung ermitteln und von dort den Faden aufnehmen, der dir irgendwann entglitten sein muss. Oder aber du findest etwas komplett Neues, was dir noch nie begegnet ist. Oder dein Geschmack und deine Bedürfnisse haben sich seitdem geändert. Ein Hobby Finden ist eine Entdeckungsreise, auch in dein Selbst. Spannende Sache! Du kannst zur weiteren Inspiration natürlich auch unsere Hobbysuche verwenden.

Was darf’s kosten?

Für die Wahl des passenden Hobby ist wohl auch die Kostenfrage interessant. Nicht jeder kann oder möchte in eine Profiausrüstung, die dafür erforderlich sein könnte, investieren. Besonders, wenn sich die nötige Ausrüstung nur für dieses Hobby und nichts anderes verwenden lässt. Denn es lässt sich ebenso ein Hobby finden, das eine Ausrüstung braucht, welche du entweder sowieso schon hast. Oder ihr steht eine Verwendung außerhalb des Hobby bevor, wenn du dafür kein Interesse (mehr) hast. Da denken wir vor allem an einen Gamer-Computer, dessen PC sich genauso gut für Homeoffice-Anwendungen oder Videobearbeitung etc verwenden lässt, wenn nicht mehr darauf gespielt wird. Und die Wanderstiefel und den Rucksack kannst du auch in der Stadt weiterverwenden, wenn dir nicht mehr der Sinn nach Waldexkursionen steht. Höre dir auch die Meinung Anderer an, die dir bei der Hobbysuche helfen könnten und auf Ideen kommen, die dir nie gekommen wären. Ohne ihnen blind zu folgen, versteht sich.

Hobby finden – Ideenflüsterer gibt’s dafür eigentlich überall

Der Ratschlag eines Freundes kann Gold wert sein, aber vielleicht will er auch nur einen Kameraden für das eigene Hobby gewinnen. Konform mit deinem Geschmack muss das nicht unbedingt sein. Dokumentationen, Videos und Vorführungen auf Messen sind darum ebenso empfehlenswert, um ein Hobby finden zu helfen. Vielleicht faszinieren dich bestimmte Gegenstände, Maschinen oder Ereignisse, denen du dich systematisch widmen möchtest? Etwa durch Anlegen einer Sammlung, Zusammenstellung von Literatur, die Fachsimpelei mit Gleichgesinnten? Bist du Fan eines Stars, einer Fernsehserie, einer Fantasy-Buchreihe usw und möchtest dich mit Deinesgleichen auf Conventions treffen und Memorabilia tauschen? Die Hobbysuche kann wirklich merkwürdige Interessen erzeugen, von denen du vorher gar keine Ahnung hattest. Aber alles hat seinen eigenen Charme. Unabhängig davon, ob du alte Freunde dorthin mitnimmst, oder sie dich, wirst du dort neue Leute kennenlernen.

Hast du Auswahlkriterien?

Was sind deine Absichten, die dich ein Hobby finden lassen? Willst du dich entspannen, dich körperlich anstrengen? Oder willst du Spaß haben und Geselligkeit erleben? Vielleicht willst du aber auch lieber deinen Horizont erweitern oder deine Fähigkeiten ausbauen? Willst du Entdeckungen machen oder Bekanntes vertiefen und Experte werden? Magst du eine Wettbewerbssituation auskosten oder alleine für dich, ohne Druck, in etwas schwelgen? Hast du nur wenig Zeit dafür zu erübrigen oder hast du massig Zeit, die ausgefüllt werden möchte? Hast du viel Geld dafür übrig, oder darf dein Hobby fast nichts kosten? Fragen über Fragen für deine Hobbysuche.

Schau dich um nach Kategorien:

  • eine Sportart für Mannschaften
  • eine Sportart für Solisten
  • Denksport, ein Spezialgebiet zur Erforschung, Sprachen lernen
  • Sammelleidenschaften und Liebhabereien
  • Basteleien und kreatives Handwerk, Technik
  • aktiv betriebene Künste
  • Gesellschaftsaktivitäten (z.B. Tanzen oder Kartenrunde)
  • Naturerlebnisse, Touristik
  • passiv betriebene Künste, Rezeption, Reflektion über Werke anderer
  • Spielen (auch am PC, an Konsolen)
  • Garten, Botanik, Tierhaltung, Zucht
  • Maximierte Aufregungen, Gefühlsbäder

Mischmasch gefällig?

Ein Hobby muss nicht klar definiert sein und kann mehrere Aktivitäten kunterbunt in sich vereinigen. So kann man in einem Alpinisten-Club sowohl Ski fahren, als auch Parties auf Almhütten feiern und dort tanzen, während man zuhause Almöhi-Figuren sammelt, Airbrush-Design auf Skis sprüht oder Pudelmützen für die Piste häkelt. Lach nicht! Du musst dich bei der Hobbysuche nicht auf eine Schublade festlegen. Die anderen Teilnehmer könnten wirklich begeistert sein von Neuerungen, die du in ihr Genre bringst und die so noch keiner gesehen hat. Hobby Finden ist eine Aufgabe, die ganz ähnlich zur Selbstfindung gesehen werden könnte. Und jeder kann was davon haben – nicht nur du.

Alles eine Frage des Ehrgeizes

Wie weit willst du es in deinem Hobby bringen? Klar, das hängt erst einmal davon ab, wie viel Zeit du einbringen kannst. Wenig Zeit bedeutet, keine hohen Ziele in Reichweite haben. Hast du keine Ambitionen dieser Art, kannst du die Frage des Hobby Findens gelassener angehen. Willst du aber in einem Wettbewerb mit anderen (oder dir selbst!) treten und an dir arbeiten, kommt nur in Frage, ein Hobby finden zu wollen, in das du ausreichend Zeit stecken kannst. Zur Not sogar Zeit dafür stiehlst. Ein als Liebhaberei betriebenes Hobby braucht keine Steigerung zu sehen. Kommt Ehrgeiz ins Spiel, wirst du dich aber erheblich steigern wollen! Keine Frage, das ist auch ein Spaßfaktor und eine Quelle der Befriedigung.

Wenn Hobbies kommen und gehen

Kann keiner wissen, wie lange dein neues Hobby dich faszinieren wird. Du könntest einmal später auf die Idee kommen, es gegen ein anderes auszutauschen. Die Hobbysuche würde neu beginnen, vielleicht mit anderen Präferenzen und unter anderen Bedingungen. Überlegungen darüber kannst du bereits treffen, während du jetzt dein Hobby finden willst. Indem du eines aussuchst, dessen nötiges Equipment sich leicht für andere Zwecke umfunktionieren und weiterverwenden lässt (erinnerst du dich an unser Beispiel vom Gamer-PC?). Oder für das sich immer leichter Absatz findet, wenn du es zum Verkauf anbietest. Eine anschauliche Sammlung zum Beispiel wird unter Liebhabern immer einen guten Preis für den Wiederverkauf finden. Eine abgenutzte Sportausrüstung dagegen weniger. Bedenke auch, dass du älter wirst und sich manche Freizeitaktivitäten dann nicht mehr machen lassen. Strategisch gedacht ist, wenn du ein Hobby wählst, das als Vorbereitungsstufe für ein nächstes dienen kann, sozusagen die logische Fortsetzung ist. Dann fängst du nicht wieder bei Null an.

Und falls du jetzt noch ein paar Anregungen brauchst dann schau auch gerne in unseren Hobbyblog vorbei. Dort findest du weitere tolle Tipps und Informationen zu einzelnen Hobbys und viele weitere Ratschläge zum  Thema Freizeit.

 

Fragen zu unserem Angebot